Britannien 2013
V 1.0.1 vom 27.02.2014 updated 27.02.2014 ©2014

Eine etwas anderer Reise als sonst bei uns ... gegen ein klassisches 60er Jahre-BMW Gespann aus meiner Sammlung hatte ich mit einem Franzosen vor Jahren ein 1952 MG TD eingetauscht. Ein wie ein Vorkriegswagen aussehender kleiner britischer Sportwagen mit 56 PS. Damals für so ein winziges und leichtes Auto richtig viel Leistung - der zeitgleiche 1952 Brezel-Käfer hatte z.B. nur 25 PS. Mit diesem alten Auto, das weniger Platz als ein Motorrad bietet, und natürlich kein wasserdichtes Dach, wollten wir ins Mutterland zurück eine Tour fahren. Ziemlich verrückte Idee - mehr als 10.000 km - aber das gute Wetter war uns treu, wir hatten nur einen Regentag und Südengland hatte einen Jahrhundertsommer! Die letzten Tage hatten wir auch technische Probleme - die Zündkontakte waren so abgebrannt, daß der Wagen nur noch mit Anschleppen zum Laufen zu kriegen war. Aber irgendwie haben wir es dann doch noch zur Fähre und weiter zum Autozug nach Düsseldorf geschafft.
Die Tour ging über München - Autozug Düsseldorf nach Amsterdam, von dort mit dem Schiff nach Newcastle, Edinburgh, Aberdeen, Fraserburgh, Inverness, Durness, Ullapool, Lochcarron, Isle of Skye, Fort William, Oban, Loch Omond, Ayr, Dumfries, Carlisle, Lancaster, Bristol und von hier rasch nach Chichester, wo wir am berühmten Goodwood Festival of Speed teilnahmen. Hier gab es von Bonhams eine Auktion, wo u.a. ein Linkslenker Austin Healey 3000 Mk III Phase II versteigert wurde - der gefiel uns besonders. Es ist ein guter Trick, in England auf Linkslenker zu bieten. Die mag nämlich dort niemand haben, ausser ein paar ausländischen Händlern, die sie dann am Kontinent fürs Doppelte weiterverkaufen. Wir bekamen nach kurzem Gebotsgefecht mit einigen Händlern wirklich den Zuschlag, das war sehr aufregend. Das Fahrzeug war nicht nur fachmännisch in Topzustand versetzt, sondern auch ein echtes Schnäppchen (ein neuer gutausgestatter Golf ist teurer und verliert stetig an Wert!). Mit dem Healey - er war sogar mit gültigem Nummernschild ausgestattet - sind wir dann noch ein paar Tage Richtung Cornwall gefahren und dann mit zwei Oldtimern via Calais-Dünkirchen Fähre ans Festland und dann von Düsseldof mit dem Autozug übernacht via München wieder nach Hause.
Immer wieder schön ist Schottland mit den wunderschönen nordisch anmutenden Landschaften und Stimmungen. Heute findet sich allerdings an jeder Sehenswürdigkeit ein Bus mit Chinesen, die auch uns im Oldie offenbar als Sehenswürdigkeit betrachteten und hundertfach mit ihren Smartphones ablichteten. Eine einmalig schöne Landschaft bietet Skye, Wales und das sommerliche Cornwall. Übernachtet hatten wir in kleinen preiswerten Pensionen und Hotels, die wir im iPad vorher auf den üblichen Buchungsplattformen ausgewählt hatten.
Ich habe 1372 Fotos gemacht und davon 216 ausgewählt, die im Anschluß auf 9 Seiten zu sehen sind. Durch Anklicken der Vorschau kommt man zu den ganzseitigen Fotos (1080 Pixel breit), hier kann man auch mit den Pfeilen weiterblättern. Alle Fotos enstanden mit meiner Canon 5D Mark III, den Brennweiten EF24-105mm 4.0 L IS, Canon EF100-400mm 4.5-5.6 L IS USM sowie dem manuellem "Pancake-Superweitwinkel" Voigtländer 21mm 3.5. Es wurden einge Male auch mehrsekündige Langzeitbelichtungen mit den hervorragenden B+W ND-Filtern gemacht, besonders wenn Wasser als Motiv im Bild war. Die Entwicklung der RAW-Dateien erfolgte im aktuellen Adobe Lightroom 5.3, eine geniale Software, die ich nur jedem ans Herz legen kann, der seine Fotos besser haben will, als die normalen JPGs, die eine Kamera normalerweise so ausspuckt.
130629-0009.jpg 130629-0010.jpg
130630-0015.jpg 130701-0024.jpg
130701-0026.jpg 130701-0047.jpg
130701-0062.jpg 130701-0065.jpg
130701-0066.jpg 130701-0072.jpg
130701-0078.jpg 130701-0081.jpg
130701-0085.jpg 130701-0087.jpg
130701-0089.jpg 130701-0091.jpg
130701-0092.jpg 130702-0093.jpg
130702-0094.jpg 130702-0095.jpg
130702-0096.jpg 130702-0101.jpg
130702-0102.jpg 130702-0104.jpg
next last
[Home]
Counter